« zurück

17. Juni 2020 | 11:15-13.45 | Webinar/ Workshop | „Ergebnisse aus dem Projekt Klischee ade! Handlungsempfehlungen für die tägliche Praxis“

Projektmitarbeiter, Lutz Bommel, gibt einen Überblick zu neu gewonnenen Erkenntnissen, Erfahrungen & Angeboten für Unternehmen, die auch nach dem Projektende genutzt werden können.


Einführung in das Thema „Frauen in männerdominierten Berufen/ Männer in frauendominierten Berufen"

1.      Grundlagen

2.      Entwicklung von Klischees und Rollenbildern

3.      Unterschiede zwischen den Geschlechtern

4.      Aussagen aus den geführten Interviews


Schlussfolgerungen und Handlungsempfehlungen für die tägliche Praxis 

5.      Human Value Management

6.      Von der Personalverwaltung zum Human Resource Management

7.      Führungsprinzipien

8.      Werte und Unternehmensleitbild

9.      Best Practice

Zur Person: Lutz Bommel begleitet seit Beginn alle Aktivitäten im Projekt "Klischee ade". Aus den geführten Interviews mit Arbeitgebern und Arbeitnehmern der Region hat er weitere Erkenntnisse gewonnen, die Unternehmen von Nutzen sein können. Diese Erkenntnisse der Interviews wurden in einem Online-Test mit Handlungsempfehlungen, in einer Wanderausstellung sowie in Workshop-Konzepten verarbeitet. Herr Bommel ist staatlich geprüfter Betriebswirt mit langjähriger Erfahrung in der Praxis und Personalreferent.

 

Sie sind herzlich eingeladen, an der kostenfreien Veranstaltung teilzunehmen.


Technische Voraussetzungen: Internetzugang, aktueller Internetbrowser, Lautsprecher oder Kopfhörer
Webinar-Dauer: 2h   |   Webinar-Software: edudip.com (Kein Download erforderlich. Nach Anmeldung erhalten Sie den Zugangslink und weitere Informationen.)

Agenda & Anmeldung: https://eveeno.com/klischee-ade
Kontakt: Lutz Bommel | bommel (at) zts.de | 035 265 51 107

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushalts. 


Galerie