« zurück

Förderprogramm für F&E-Kooperationen: IraSME bis 28.09.2016 sind Bewerbungen möglich

Was ist IraSME (International Research Activities by SMEs) ?
Es handelt sich hierbei um ein Netzwerk verschiedener Ländern, deren gemeinsames Ziel es ist, Forschung und Entwicklung von KMU transational zu fördern. Dabei werden die Antragsteller (KMU, Forschungseinrichtungen) abhängig der jeweiligen nationalen Förderprogramme gefördert. In Deutschland handelt es ich dabei um die Richtlinie des ZIM.

Wer kann sich bewerben?
KMU und Forschungseinrichtungen aus Belgien (Flandern & Wallonien), Österreich, die Tschechische Republik, Russland, die französische Region Nord-Pas de Calais und Deutschland.

Wo finde ich Partner?
Generell können Sie sich Partner aus den beteiligten Ländern selbst suchen. Geeignete Partner und Projektideen können Sie zudem auf der IraSME-Website: http://www.ira-sme.net/finding-partners/  finden.

Fristen: Die Ausschreibung erfolgt zweimal im Jahr.
Aktuell können Anträge im Rahmen der 18. Ausschreibung bis zum 28.09.2016, 12 Uhr (MEZ), eingereicht werden.

Es wird empfohlen, Projektskizzen vorab beim Projektträger, der AiF Projekt GmbH, einzureichen.
Der fertige Antrag wird ebenfalls bei dieser eingereicht.

Projektträger: AiF Projekt GmbH (http://www.aif-projekt-gmbh.de/home/detailansicht/news/aif-oeffnet-internationale-ausschreibungsrunden-von-cornet-und-irasme-1.html )

Ausschreibung und weitere Information: www.ira-sme.net

Bei Fragen zur Antragstellung können Sie sich direkt an den Projektträger oder an uns, die Kontaktstelle des EEN Sachsen, wenden.

Kontakt:
EEN Sachsen

Ute Kedzierski

 

Tel.: 035265 510
Mail: een (at) zts.de