« zurück

Kirchenradweg in Sachsen: Abschlussveranstaltung fand statt

Am 12. November 2014 fand die letzte Veranstaltung in der Förderperiode im Rahmen des Projektes THETRIS statt, in dessen Rahmen auch der Kirchenradweg in Sachsen erweitert wurde.

Kreisradwegewart im Landkreis Meißen, Jochen Gramann, stellte dabei die landschaftlichen Besonderheiten auf den einzelnen Streckenabschnitten vor und erläuterte den aktuellen Stand zur Radgwegweisung. Pfarrer Harald Pepel (KG Wildenhain-Walda-Bauda und Zabeltitz-Görzig) gab einen Überblick aus Sicht der Kirchgemeinden und schilderte, wie alles von der Beantragung des ersten Signets für die Kirche Wildenhain (2006) bis hin zur Planung und Beschilderung des Kirchenradweges im Elbe Röder Dreieck begann. Später folgte ja dann die Erweiterung. Jana Barth vond er ZTS GmbH, Koordinierungsstelle, fasste nochmals alle Aktivitäten und Ergebnisse der letzten Jahre zusammen und gab einen Ausblick in die ZEit nach der Projektförderung durch die Förderung des Mitteleuropa-Programmes.

Für Ende Januar 2015 ist das nächste Arbeitstreffen in der ZTS GmbH geplant.

Präsentationen der Veranstaltung finden Sie auf der ZTS-Website unter "Downloads".

 


Galerie